Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Christian Otto. Bayreuth, 20. August 1809.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Bayreuth, 20. Aug. 1809 ]
48,21

Du mußt die Verzögerung der Noten zu deinem Aufsatze mit
meinem halbstündigen Quäcker- oder Zitterübel entschuldigen, das
der Teufel gerade um 10 Uhr mitten in meine Arbeit wirft. Ich
kanns wol durch Anstrengung hinausschieben, aber dann wird das48,25
Mittags Essen auch verschoben. Willst du blos Zusätze machen,
so wird dir die jetzige daran reiche Zeit schwerlich erlauben, ihn zu
endigen.


Den Brief vom Käse-Mann soll mir Emanuel recht bald zurück
schicken. Guten Abend!48,30

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Christian Otto. Bayreuth, 20. August 1809. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VI_142


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 6. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1952. Briefnr.: 143. Seite(n): 48 (Brieftext) und 444 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: Berlin JP. Präsentat: Sonntag, den 20 Aug. 9.

Es handelt sich anscheinend um Ottos Abhandlung über Preußen, vgl. zu Nr. 97. Emanuel sandte diese am 20. Nov. 1809 an Bentzel Sternau für dessen Zeitschrift „Jason“, der sie aber am 22. Juli 1810 zurückgab. Käse-Mann: Mumenthaler, s. IV. Abt. (Br. an J. P.), VI, Nr. 28.