Edition Briefe von Jean Paul

Von Jean Paul an Eleonore Luise. Bayreuth, 9. September 1810.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Bayreuth, 9. Sept. 1810 ]
135,25

Prophezeiung


Was die Einwohner Meiningens am Tage der Zurückkehr ihrer
verehrtesten Fürstin und deren Kinder, wenn nicht sagen, doch
fühlen werden.


Viele aber für uns zu lange Tage haben Euch viel Schönes und135,30
Großes geschenkt, Wasserfälle, Seen, Gebirge und Inseln.


Aber uns schenkt ein einziger Tag mehr: nämlich Euch zurück.
Und das Schöne und Geliebte lebt bei Euch nur im Gedächtnis,136,1
aber bei uns vor den Augen fort, und wir genießen das längere
Glück.

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Eleonore Luise. Bayreuth, 9. September 1810. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VI_348


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 6. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1952. Briefnr.: 348. Seite(n): 135-136 (Brieftext) und 485 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

K: An die Herzog. v. Meinungen [nachtr. hier] an der Tafel gegeben d. 9. Sept.

Die verwitwete Herzogin Luise Eleonore von Meiningen (1763—1837) hielt sich auf der Rückreise von einem längeren Aufenthalt in der Schweiz und Italien mit ihren Kindern kurz in Bayreuth auf. Vgl. I. Abt., XII, 273,30; II. Abt., V, 328, Nr. 610; IV. Abt. (Br. an J. P.), VI, Nr. 106.