Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Karl Theodor Reichsfreiherr von Dalberg. Bayreuth, 4. Dezember 1810.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Bayreuth, 4. Dez. 1810 ]
155,19

Sie können nicht durch Zufall Schmerzen geben, ohne sie durch155,20
Absicht in Freuden zu verwandeln. Die Herbst-Blumine wurde den
13[ten] mit dem beiliegenden Briefe und Umschlage nach Hanau
gesandt, wurde aber unentsiegelt zurück geschickt. Diesen harten
Zufall sucht’ ich mir zum Glück nur aus Zufälligkeiten, nicht aus
Ihrem Herzen zu erklären; sonst hätt’ er mir zu viele Leiden ge155,25
geben. — Und doch hätte auch sogar diese Ihr neuestes geist- und
liebreichstes Schreiben vergütet und geheilt und in ihr Gegentheil
verklärt. — So möge denn auch der Himmel Ihnen nachahmen
und Ihnen alles vergüten, was der Zufall verschuldet.

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Karl Theodor Reichsfreiherr von Dalberg. Bayreuth, 4. Dezember 1810. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VI_398


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 6. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1952. Briefnr.: 399. Seite(n): 155 (Brieftext) und 493-494 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

K: Fürst Primas 4. Dec. B: IV. Abt., VI, Nr. 121. 155,22 Umschlage] aus Couvert 23 harten] nachtr. 25 er mir ... gegeben] aus ich ... darüber [aus dabei] empfunden

Dalberg hatte, jedenfalls auf die ihm durch Vogt zugegangene Nach richt hin (vgl. zu Nr. 390), sehr freundlich geschrieben, er habe die Herbst-Blumine ihm unbegreiflicherweise nicht erhalten und bitte um Ersatz des Verlustes.