Edition
Korpus
Korrespondenz

Von Jean Paul an Emanuel. Bayreuth, 4. Januar 1811.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Bayreuth, 4. Jan. 1811 ]

Einen guten Morgen für den guten Morgen, den Sie mir, Guter, wieder gegeben. Jaques ist ein tüchtiger Mann und ein besserer Stylist als sein Bruder, der sich immer widerlicher ver schraubt. Dieser Bund von Geschäftstüchtigkeit, Gefühl, Philosophie und Dichtung vollendet den Mann. — Frage: da ich von Jung in Frankfurt noch keine Antwort auf meine Frage erhalten, ob ich die monatliche Pension auch bei dem Rentmeister durch Anweisungen beziehen dürfe: (so weit hatt’ ich geschrieben, als Ihre Aufwärterin kam; die Antwort soll folgen) so frag’ ich, ob es mir nicht schade, daß ich noch nichts bezogen.

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Emanuel. Bayreuth, 4. Januar 1811. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VI_425


Informationen zum Korpus | Erfassungsrichtlinien

XML/TEI-Dokument | XML-Schema

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 6. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1952. Briefnr.: 426. Seite(n): 169 (Brieftext) und 498 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: SBa. Präsentat: 4 Jan. 11 1) .

Jaques: Thieriots Bruder, vgl. Bd. III, Nr. 24, IV, Nr. 316. Pension: vgl. den Schluß von Nr. 112.