Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Johann Leonhard Schrag. Bayreuth, 28. Juni 1811.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



Bayreuth d. 28. Jun. 1811 [Freitag]
207,20

Ihr gütiges Schreiben vom 26ten hab’ ich erhalten. — Hier folgt
der größere Theil des Mspts. Ich werde Ihnen früher als ich
bisher dachte, den Rest nachschicken können. — Hinten wird das
bekannte sächsische Abcbuch, weil auf dasselbe immer das Werkchen
anspielt, als Anhang abgedruckt; es beträgt etwan 10 Seiten, mit207,25
Auslassung der illuminierten Holzschnitte, zu denen jetzt keine Zeit
da wäre. Das Nähere, wenn ich es Ihnen schicke. —


Um etwas bitt’ ich Sie inständig: um einen bessern Setzer und
Korrektor, als mir bisher meistens zu Theil geworden; der Setzer
wurde immer mein Zersetzer und der Korrektor ein Inkorrektor,207,30
und letzterer dieses immer um so mehr, je leichter er mich zu er
rathen und zu ergänzen glaubte. — Bei einzelnen Blättern des NB
Mspts bitt’ ich sehr auf die Seite zu merken, auf welcher die Pagina
steht, weil diese Seite die erste ist und die unpaginierte der Revers. —


Gelegentlich (bitt’ ich Sie) bemerken Sie mir, wie viel acht208,1
solche Schreibseiten Druckseiten geben.


Leben Sie wol! Deßgleichen der Setzer und der Korrektor,
damit sie wol sehen!



Ihr208,5
Jean Paul Fr. Richter

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Johann Leonhard Schrag. Bayreuth, 28. Juni 1811. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VI_502

XML/TEI-Download

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 6. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1952. Seite(n): (Brieftext) und (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: Bayer. Staatsbibl.; ehem. Konsul Carl Schrag, Nürnberg. 3 S. 8°. K: Schrag in Nürnberg 28 Jun. J: Euphorion II, 619×. B: IV. Abt., VI, Nr. 164.

Schrag hatte den 7 Verlagsbedingungen (s. Nr. 496) zugestimmt und versprochen, möglichste Sorge zu tragen, daß das Buch zur Michaelis messe erscheinen könne. Inkorrektor: vgl. Bd. III, Nr. 111.