Edition Briefe von Jean Paul

Von Jean Paul an Dorothea Georg. Bayreuth, Ende September 1811.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Bayreuth, Ende Sept. 1811 ]
225,25

Mit Vergnügen seh’ ich Ihre wie meine Wünsche erfüllt. Nur
bemerk’ ich noch, daß Sie das Geld nicht an H. A[ssessor Braun]
schicken können sondern an mich, weil er nur mit mir kontrahiert
hat und also nur von mir annehmen oder nicht annehmen kann;
in welchem letzt[eren] Falle ich das Geld zur Erwiederung seiner225,30
Gefälligkeit zu verwenden hätte.


Zum Glücke wurde Ihnen das Schwierigste in der Herstellung
der Zimmer im Frühjahr erspart, wo ich malen und tünchen ließ.
Mögen Ihre Tage in der neuen Wohnung so schön verfließen als
diese selber ist!225,35

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Dorothea Georg. Bayreuth, Ende September 1811. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VI_543


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 6. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1952. Briefnr.: 543. Seite(n): 225 (Brieftext) und 521 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

K: SBB, Nachlass Jean Paul, Fasz. 26 (unter B). 1¼ S. 8°. B: IV. Abt., VI, Nr. 180.

Die Finanzrätin, die in Jean Pauls bisherige Wohnung bei ihrem Schwager Fischer ziehen wollte, erklärt in B, daß sie der Übereinkunft getreu bleibe, den Mietzins vom 1. Okt. bis Martini für Jean Pauls neues Logis zu Martini an ihn oder an Assessor Braun zu zahlen. „Ich weiß gewiß, daß Sie als ein billig denkender Mann einsehen, daß ich große Kosten übernommen habe.“