Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Christian Otto. Bayreuth, Mitte August 1812.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Bayreuth, Mitte August 1812 ]
287,13

Guten Morgen, Alter! Es ist doch kein System nützlicher als
mein Wart-System statt des D’reinschlag-Systems, welches erstere287,15
ich wenigstens in der Ferne und brieflich beobachte. Cotta willigt
in alles, nämlich in ähnliche Bedingungen bei der Levana wie bei
der Vorschule und ferner daß er bei Übersendung jedes Bandes die
muthmasliche Bogenhälfte zahlt. — Das politische Journal ist von
Wagner. 287,20

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Christian Otto. Bayreuth, Mitte August 1812. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VI_663


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 6. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1952. Briefnr.: 663. Seite(n): 287 (Brieftext) und 542 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: Berlin JP.

Cotta: jedenfalls in dem (nicht erhaltenen) Brief v. 8. Aug. 1811, s. zu Nr. 658.