Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Christian Otto. Bayreuth, Ende Februar 1813.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Bayreuth, Ende Febr. 1813? ]
315,8

Guten Morgen, Alter! Beikommenden Dintenkopf sei so gut,
mir zwischen 12—1 wieder leer zukommen zu lassen, weil ich mich315,10
heute ans opus magnum mache. Ich versuche eine neue Dinte,
die alte berühmte Dresdner, und erwarte den Erfolg. — Ein
Schieferdecker aus der Ochsengasse wünscht einige Verse von mir,
die er oben vortragen will. Der neuliche Affen-Régisseur ging
mich um eine dramaturgische Darstellung seines Viehs für die315,15
Zeitung gegen zwei Freibillets im Parterre an.

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Christian Otto. Bayreuth, Ende Februar 1813. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VI_733


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 6. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1952. Briefnr.: 733. Seite(n): 315 (Brieftext) und 554 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: Berlin JP. 315,15 für die] aus in der

Unsichere Datierung nach Nr. 735.