Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Christian Otto. Bayreuth, 7. Mai 1809.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Bayreuth, 7. Mai 1809 ]
29,22

Hier, lieber Otto, hast du mein Mit-Gefüllsel für das Cot-
t[aische]
Taschenbuch. Ich habe mir drei Tage Ferien des ge-
wöhnlichen Trinkens und Schreibens gegeben — ein Leib-Herkules 29,25
steht jetzt da. In vier Wochen wollt’ ich der gesündeste Mensch
werden, wenn ich wollte; und in der fünften dadurch ein besserer
Schriftsteller.


Aber mit klein zu machenden Aufsätze[n] für andere Bücher als
meine peitscht mich ewig der Teufel; denn z. B. die Pension oder29,30
das Museum erwartet dergleichen 4 mal jährlich, wenn nicht öfter.


Verbessere doch selber jedes Verschreiben.


Die Anlage des Klubs gab mir freilich zu bogenlangen Aus-
spinnungen Raum und Recht.

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Christian Otto. Bayreuth, 7. Mai 1809. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=VI_89


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 6. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1952. Briefnr.: 89. Seite(n): 29 (Brieftext) und 436 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: Berlin JP. Präsentat: Sonntag, den 7 May 9. 29,23 Mit-] nachtr. 25 Leib-] nachtr.