Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Johann Friedrich Vieweg. Bayreuth, 27. September 1806.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



Bayreuth d. 27. Sept. 1806
106,30

Hier haben Sie die kurze Fortsetzung; in acht Tagen von heute
an kommt der letzte Bogen. Die Inhalts Anzeige kommt, wie ich
schon längst geschrieben, vor den ersten Band.


Ich bitte Sie, diesen nur mit dem zweiten, d. h. wichtigern aus107,1
zugeben.


Ferner bitt’ ich Sie, früher als an mich, Ein FreiExemplar an
Mahlmann zu schicken, da er schon längst aus dem Mspt Auszüge
für die elegante Zeitung haben wollte und ich nie dergl. aus meinen 107,5
Werken zu geben weiß.


Ferner bitt’ ich Sie, mir noch ein 2tes FreiExemplar abzurechnen
und mir dafür 1 Taschenbuch, worin ich Corday’s Tod gemalt, zu
schicken, da ich leider mein einziges der verwitt. Herzogin v. Weimar
schenken müssen.107,10

Die Dedikazion bleibt weg.


Leben Sie wol und geben Sie mir Nachricht des Empfangs.



R.

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Johann Friedrich Vieweg. Bayreuth, 27. September 1806. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=V_248


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 5. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1961. Briefnr.: 249. Seite(n): 106-107 (Brieftext) und 308 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

H: Vieweg-Archiv, Braunschweig. 2 S. 8°. Präsentat: R. d. 4ten Octbr. [beantw.] d. 8 eod. 107,8 Tod] aus Ende

Nach dem Handkalender reichte die Fortsetzung des Manuskripts bis S. 343, § 139. 107,3–6 Vgl. 98,19–21. 9f. Vgl. Bd. IV, 9,30f. Jean Paul benötigte den Corday-Aufsatz für den Wiederabdruck in den Vermischten Schriften.