Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Joachim Heinrich Campe. Bayreuth, 7. Januar 1807.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Bayreuth, 7. Jan. 1807 ]
123,18

Mein erster Brief an Sie sollte eigentlich mehr Sie als mich zum
Zwecke haben, damit ich Ihnen würdig genug die Achtung ausdrückte,123,20
die ich für den Sach-, nicht blos Namen-Schulrath so vieler Eltern
und Schulen mit dem Publikum theile. Indeß ist die Achtung auch
zum Theil durch das Vertrauen ausgedrückt, womit ich mich an Sie
in eigner Angelegenheit bittend wende .... Der Vorhang des
Schweigens ist für mich immer einer mit den schlimmsten Figuren123,25
bemalt und hinter ihm können mir nur bessere stehen. Nur die
Zufälle des Kriegs allein können dieses Schweigen und Verschieben
erklären; und daher, um mich etwas durch sie durchzudrängen,
mach’ ich Ihnen hier die Mühe einer Erkundigung oder Beleh
rung.123,30

N. S. Geben Sie uns bald Ihr Wörterbuch, das Leben in das
naßkalte des potenz[ierten] Gottscheds bringen soll.

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Joachim Heinrich Campe. Bayreuth, 7. Januar 1807. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=V_299


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 5. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1961. Briefnr.: 299. Seite(n): 123 (Brieftext) und 315-316 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

K: Campe 7. Jenn.

Die Bitte bestand jedenfalls in der Anfrage, warum Vieweg (Campes Schwiegersohn) die Freiexemplare der Levana und das Honorar nicht schicke; s. FB Nr. 50. 123,31f. Campes „ Wörterbuch der deutschen Sprache“ erschien 1807—11 in 5 Bänden; s. Nr. 505. Mit dem potenzierten Gottsched ist Joh. Chr. Adelung gemeint, dessen hochdeutsches Wörter buch zuerst 1774—86 erschienen war.