Edition Briefe von Jean Paul Korrespondenz

Von Jean Paul an Johann Gottfried Langermann. Bayreuth, 26. Februar 1805.

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



[ Bayreuth, 26.(?) Febr. 1805 ]
28,2

Ich bin ganz Ihrer Meinung — gewesen nicht, aber — ge
worden. Auch der Geist des Materiellen darin ist ein esprit — nicht
de corps sondern — d’esprit. — Haben Sie etwas Neues, ich28,5
meine von der Post, nicht von Köpfen?

Zitierhinweis

Von Jean Paul an Johann Gottfried Langermann. Bayreuth, 26. Februar 1805. In: Digitale Neuausgabe der Briefe von Jean Paul in der Fassung der von Eduard Berend herausgegebenen 3. Abteilung der Historisch-kritischen Ausgabe (1952-1964), überarbeitet von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=V_76


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage
D: Jean Pauls Sämtliche Werke, Historisch-kritische Ausgabe. Dritte Abteilung, Band 5. Hrsg. v. Eduard Berend. Berlin: Akademieverlag, 1961. Briefnr.: 77. Seite(n): 28 (Brieftext) und 272 (Kommentar). Konkordanzen Druck-Digitale Edition

Kommentar (der gedruckten Ausgabe)
Siglen

K: Langermann.

Über den Adressaten, Johann Gottfried Langermann (1768—1832), damals Direktor der Irrenanstalt in St. Georgen bei Bayreuth, s. Allg. D. Biogr. XVII, 682. Von den Briefen Jean Pauls an ihn scheint sich nichts erhalten zu haben, von Langermanns Briefen an J. P. und Karoline waren 7 aus den Jahren 1808—28 im Nachlaß (Berlin JP). Unser Billett bezieht sich möglicherweise auf Galls „Philosophisch-medizinische Untersuchungen über Natur und Kunst im kranken und gesunden Zustande des Menschen“ (Wien 1791), die Jean Paul in dieser Zeit exzerpierte.