Edition Umfeldbriefe Korrespondenz

Von Siegfried August Mahlmann an Friedrich Johann Justin Bertuch. Leipzig, 26. November 1816, Dienstag

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



|1
Leipzig den 26.ten Novr
1816.

Ihre schnelle Antwort , verehrter Freund, werde eben so schnell erwiedert. – Auf andre Zahlung als preußisch Courant kann und werde ich mich nicht einlaßen. Die Noth macht sie zum Gesetz. Ich nehme fast lauter Preußisch Courant ein, und würde also einige ProCent verlieren, wenn ich Ihnen sächsisch zahlen müßte. Ich bitte also dies, als Condition de rigueur anzusehen. Da ich mit keinem Institut, dessen Hauptspedition durch meine Expedition besorgt wird, einen besonderen schriftlichen Contract abgeschlossen habe, so verbitte ich auch dieß bey dem Ihrigen. Andre gegenseitige briefliche Zusage ist völlig hinreichend. Ob und wie Sie über die Portofreyheit bis zur Gränze sich verglichen haben, bin ich zu erfahren begierig. Denn freye Lieferung bis Lützen ist Hauptbedingung unsrer Uebereinkunft

Mit vorzüglicher Hochachtung

Ihr

ergebenster
A. Mahlmann

N.B. daß diese Lieferung auch auf Ihre übrigen Journale geht, brauche ich nicht zu erwähnen.

Zitierhinweis

Von Siegfried August Mahlmann an Friedrich Johann Justin Bertuch. Leipzig, 26. November 1816, Dienstag In: Digitale Edition der Briefe aus Jean Pauls Umfeld, bearbeitet von Selma Jahnke und Michael Rölcke (2020–). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=JP-UB0215


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage

H: GSA, 6/1203
1 Bl. 4°, 1 S. Über dem Brief auf S. 1: Herrn Legations Rath Bertuch | Wohlgeboren in | Weimar.