Edition Umfeldbriefe Korrespondenz

Von Johann Siegfried Wilhelm Mayer an Caroline Richter. Berlin, 23. Februar 1805, Sonnabend

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



|1
Berlin d. 23. Febr. 1805

Meine geliebte Caroline!

In der Hofnung, daß die Stürme des Schicksals Dich nicht auch zertrümmert haben, melde ich Dir mit Übergehung alles deßen, was wir uns beyde gern auf immer verschweigen möchten, daß ich Dein hertzliches Geschenk der 4. Fridr. d’or an die arme Minna habe gelangen laßen; u was Dich noch mehr als alles beruhigen wird, daß die Tante Mertzdorff Morgen früh nach Leiptzig reiset, um der armen Minna persönlich beyzustehen. Laß mich doch mit erster Post wißen, wie es Dir gehet; u schreib es mir selbst, als der sicherste Beweiß Deines Befindens. ich bin gesund, und stämme mich gegen mein wiederiges Geschick mit aller Kraft, derer ich fähig bin.

Deinem lieben Mann empfehle ich mich. Meine Frau grüßt von Hertzen.

Dein treuer Vater
Mayer

|3 Damit Du weißt, wie wir wegen Deiner Zinsen stehen, so bemerke ich folgendes


Einnahme
am 9. April 1804.
war der Bestand
Gold Courant
an Richterschen Zinsen 6 rth 4 rth 9gr
pro 1. April % 1. July 1804 10 rth –––
pro 1. July % 1. October 1804 10 rth –––
an Seehandlungs Zinsen
pro 9. April % 9. 8 ber 1804. - – 2. 4. 6.
an Richterschen Zinsen
pro 1. 8 ber bis 31.X.ber 1804. 10rth –––
summa 36rth - 6rth 13 gr 6 kr

Ausgabe
Zur Wittwen Casse
pro 1. 8 ber 1804. 12 rth – – –
an Minna im Febr. 1805. 20 rth – – –
32 rth – – –

Abschluß
Gold Courant
summa der Einnahmen 36. – 6. 13. 6.
Ausgabe 32. – –. ––
Bestand 4rth 6rth 13. 6 kr

Zitierhinweis

Von Johann Siegfried Wilhelm Mayer an Caroline Richter. Berlin, 23. Februar 1805, Sonnabend In: Digitale Edition der Briefe aus Jean Pauls Umfeld, bearbeitet von Selma Jahnke und Michael Rölcke (2020–). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=JP-UB0299


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage

H: BJK, Berlin A
1 Dbl. 8°, 2 S. Text auf S. 1 und 3, S. 2 leer.