Edition Umfeldbriefe Korrespondenz

Von Ernestine Merzdorf an Caroline Mayer. Sanne, 20. Februar 1801, Freitag

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



|1
Sanne d 20ten Fbr. 1.

Meine liebe Caroline!

Der Tod Deiner guten Mutter hat mich unaussprechlich gerührt – freilich für sie war das Grab die einzige glückliche Freistatt ihren peinlichen Gefühlen Stillstand und nachlaß zu gewähren – aber die Umstände welche ihren Tod begleiten und vielleicht beförderten – Der Eindruck auf Euch Ihre Kinder für welche sie sich so ganz hingab –

Die Erinnerung an eine Vergangenheit wo ich so oft in das Schicksal dieser Unglücklichen verflochten wurde; alle diese Bilder stehen jetzt so lebendig vor mir und machen mich beinahe so trostlos als Euch! Auf Minna muß dieses Verhältniß einen unauslöslichen Eindruck machen – die kalte Hülle ihrer Mutter in der Nähe zu wissen, welche in der Trauer für sie ihren Tod fand –

ich bin eine schlechte Trösterin liebe Caroline wie Du siehst; ein ander mal schreibe ich Dir mehr.

Hier erhältst Du die übrigen Betten drei weiße leinene Gardienen und zum Ersatz für den Flachs welchen ich nicht schikken konnte, ein kleines Gedeck zu Deiner künftigen Haushaltung.

Den gekauften Flachs habe ich mit den Mägden versponnen und denke ich davon Handtücher machen zu laßen, welche am besten zum vertheilen sind und niemand entbehren kann.

Du hast Deinen Freund in der Nähe ich glaubte ihn in Weimar – gönne mir einen kleinen Antheil an seiner Freundschaft und schenke mir ferner Deine Liebe

Ernestine

Auguste und Wilhelm Dank fürs
gute Andenken und bleibe heute in ihrer Schuld

Gern sähe ich es wenn das Gedeck vollständiger und das Tischdecken [...] länger wäre, aber von allen ist dies noch das brauchbarste

Zitierhinweis

Von Ernestine Merzdorf an Caroline Mayer. Sanne, 20. Februar 1801, Freitag In: Digitale Edition der Briefe aus Jean Pauls Umfeld, bearbeitet von Selma Jahnke und Michael Rölcke (2020–). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=JP-UB0605


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage

D: Pritzlaff, S. 285-286.

Überlieferung

H: Privatbesitz Christiane Pritzlaff