Edition Umfeldbriefe Korrespondenz

Von Johann Karl Gottlieb Spazier an Johannes Daniel Falk. Leipzig, 1. August 1804, Mittwoch

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



|1
L. 1 Aug

Hier, liebster Falk, einige Abdrucke . Die Sorte Papier ist dem Voss eben ein wenig rar, drum schicke ich nur 3 Stück.

Der Merkulo hat neuerdings angefangen, eine Zeitung in die andere einzuschachteln , um seinen Müthchen desto besser auslaßen zu können. Wie wär' es, wenn man das Ding parodirte, u auch kleine (aber witzige) Nachrichten auftischte ; mitunter auf seine Kosten. Es müßte alles ganz unschuldig aussehen. |2 Dahin ließen sich denn auch die Schütziana gut verlegen. Sehen Sie doch zu, daß Sie uns dergleichen zu Stand bringen. Es müßte lustig werden.

Adieu, Durchlauchtigster Papa der Schweinerüssel Prinzeß . Heut wird das Blatt ausgegeben, u was wird man in diesem Augenblick schon in Leipzig lachen! Voß ist im Bade zu Lauchstädt, u bedrängt über die Geschichte. Die Hoheiten dort werden ihm sicher zu Leibe gehen.

Spazier.

Zitierhinweis

Von Johann Karl Gottlieb Spazier an Johannes Daniel Falk. Leipzig, 1. August 1804, Mittwoch In: Digitale Edition der Briefe aus Jean Pauls Umfeld, bearbeitet von Selma Jahnke und Michael Rölcke (2020–). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=JP-UB0803


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage

H: GSA, 15/II,1D,13
1 Bl. 8°, 2 S.