Edition Umfeldbriefe Korrespondenz

Von Emanuel an Caroline Goldschmidt. Bayreuth, 11. März 1808, Freitag

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



|1
B. 11 März 1808.

Gute, theure Car.!

Ich benutze eine der schönsten, der heiligsten Stimmungen meines Lebens um in ihr Ihren lieben iüngsten Brief zu beantworten.

Heute ist es ein Jahr, daß der ehrliche, brave Vater meiner Mädel gestorben ist; es wurde ihm heute ein Grabstein gesetzt.

Bei dieser Gelegenheit besucht' ich meine ewig geliebte, himmlische Mutter, seit 7 Wochen wieder zum ersten Mal.

Seit dem 19 Jan. schläft sie den Schlaf der Seligen. Ohne die heutige Veranlassung hätt' ich Ihnen diesen großen Verlust vielleicht noch länger verschwiegen, Car.!

Meine Mutter ist jetzt glücklich, sie ist jetzt glücklicher, als sies hier war; aber man kann nicht leicht besser seyn, als sie hier schon war.

Sie werden ihr Bild hier sehen und an ihm die Wahrheit selbst und auch [...]

|4 so kleiner oder eben so großer Städte, als unser Bayreuth. Mein Otto ist in Königsberg u wohl . Jette denkt Ihrer mit sehr vieler Liebe u oft.

Mein Uhlf. freut sich, Sie kennen zu lernen u grüßt Sie innigst.

Thieriot ist gut in Stuttg angestellt , ist noch liebend allein; aber der unruhige Mensch wird nicht lange bleiben.

Ihr armer Bruder dauert mich so, daß ich kein Wort v. ihm oder seiner Lage Ihnen schreiben kann, gute Car.

Müßte er doch nicht noch einmal unglücklich werden!

Gott laß' es Ihnen stets wohlgehen u wohl seyn, Caroline.

E.

Zitierhinweis

Von Emanuel an Caroline Goldschmidt. Bayreuth, 11. März 1808, Freitag In: Digitale Edition der Briefe aus Jean Pauls Umfeld, bearbeitet von Selma Jahnke und Michael Rölcke (2020–). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=JP-UB1289


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage

Hk: ehemals Slg. Apelt,
1 Dbl. 8°, 4 S. Mittelteil (Seite 2 und 3) fehlt.