Edition Umfeldbriefe Korrespondenz

Von Johann Gottfried Langermann an Caroline Richter. Berlin, 17. Mai 1826, Mittwoch

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



|1

Früher habe ich Sie, meine sehr verehrte Freundin, nicht in ihrer gerechten Trauer stören wollen. Sie sind ohnehin gewiß meiner innigen Theilnahme versichert gewesen. Jetzt erlauben Sie mir nur folgende Bitte. Sie erinnern sich des Briefes, den ich vor 6 Jahren Ihnen an ihren seeligen Gemahl mitgab , in welchem es mir ein großes Anliegen war, ihn vor Betrug bey seinem Glauben an Magnetismus zu warnen . Was auch der Brief bey ihm gewirkt haben mag; es muß etwas durch Eifer u Eiligkeit (Sie wissen ich hatte ihn in der Nacht schnell geschrieben,) hineingekommen seyn, was ihn verwundet hat. Er hat mir seitdem vielfach durch andre seine fortdauernde freundschaftliche Gesinnung versichern lassen auch mir aus Dresden durch Zelter liebe, freundliche Worte geschrieben, aber über Angelegenheiten der Zeit, der Wissenschaft – schrieb er mir nicht mehr. Es ist mir |2| ewig leid, daß ich mich nicht besser in Acht genommen habe. Er hatte das Recht, auch von seinen liebsten Freunden Schonung seines Zartgefühls zu fodern, zumal da bey ihm auch wissenschaftliche Untersuchungen zugleich mit seinem Herzen zusammenhiengen. Ich erinnere mich wohl, daß manches Rauhe in meinem Briefe vorgekommen ist ; speciell weiß ich aber nichts mehr vom Inhalte, nur der Tendenz desselben erinnere ich mich. Ich bitte Sie daher, mir diesen Brief zurückzusenden, damit ich dem Theuren u [...] geliebten Freunde noch im Grabe abbitten kann, was ich ihm etwa Leides gethan habe. Bey allen Nachrichten über seine zunehmende Krankheit glaubte ich dennoch nicht, daß sein Ende so nahe sey als es war.

Könnte ich Ihnen auf irgend eine Art nützliche Dienste erweisen, so wissen Sie ja, wie sehr ich dazu bereit bin u wie es mir nur Freude machen würde, Ihnen etwas Angenehmes erweisen zu können.

Ihr

ergebenster Freund u Diener
Langermann

Berlin, den 17 Mai 1826.
Zitierhinweis

Von Johann Gottfried Langermann an Caroline Richter. Berlin, 17. Mai 1826, Mittwoch In: Digitale Edition der Briefe aus Jean Pauls Umfeld, bearbeitet von Selma Jahnke und Michael Rölcke (2020–). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=JP-UB0296


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage

H: BJK, Berlin A
1 Bl. 8°, 2 S.