Edition
Korpus
Korrespondenz

Von Minna Spazier an Carl August Böttiger. Leipzig, 23. August 1809, Mittwoch

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



|1
Leipzig 23 ter August 809

Die Impertinität mit welcher ich fortfahre Ew. Wohlgeb. mit meinen Briefen zu beschweren, dürfte schwerlich auf Ihre Verzeihung und Nachsicht rechnen können – wenn Ihre besondre Gewogenheit gegen Herrn Brockhaus, mich, die ich gegenwärtig in seinen Angelegenheiten thätig , und gleichsam bey Ew. Wohlgebohren, seine Sache führend, nicht gewißermaßen Theil haben ließe, an der Gesinnung mit welcher Sie diesen wackern und thätigen Mann zu unterscheiden gewohnt sind.

Ich habe neben meinem mir von mir selbst aufgelegten Berufe, Ew. Wohlgeb. in gegenwärtigem Briefe für die Mittheilung des Kupferstichs aus dem Museo pio Clementino zu danken – noch den Auftrag aus Amsterdam, anzufragen ob dieselben Ihre vielfache Begünstigung der neuen Urania durch noch durch die Gefälligkeit krönen möchte: eine Art Kommentar, der darin enthaltenen, in Absicht der Auswahl, von Ihnen genehmigten Kupfer, zu liefern? – Ew. Wohlgebohren frühere Äußerungen gegen den Verleger sowohl als gegen mich, [...] gaben die schmeichelhaftesten Hoffnungen zur Erfüllung dieser unschäzbaren Gunstbezeugung Raum – und ich glaube um so fester daran, da Hartmann und Kügelchen |2 so wie die hier beschäftigt gewesenen chalkographischen Künstler sämmtlich des Glücks sich rühmen dürfen von Ew. Wohlgeb. gewürdigt und mit zarter Vorliebe beachtet zu werden.

Ich habe Herrn Hartmann ersucht, mit Ew. Wohlgeb. über das nähere meine Bitte betreffend, noch besonders mit Ihnen zu reden. Wenn ich es wagen darf, von der Kürze der noch übrigen Zeit zu reden, und auf die Nothwendigkeit eines nicht allzulangen Aufschubs aufmerksam zu machen – so werde Ew. Wohlgeb. gewiß die Nachsicht für mich haben, den Grund dieser etwas bestürmenden Zudringlichkeit – nicht in Mangel von Delikateße – sondern in der Schnelligkeit und Eilfertigkeit zu suchen, womit das ganze Unternehmen für dieses Jahr gegründet wurde. –

Ich habe die Ehre mit der aller vollkommensten Hochachtung zu verharren

Ew. Wohlgeb.
ganz ergebenste Spazier
geb. Mayer.

Zitierhinweis

Von Minna Spazier an Carl August Böttiger. Leipzig, 23. August 1809, Mittwoch. In: Digitale Edition der Briefe aus Jean Pauls Umfeld, bearbeitet von Selma Jahnke und Michael Rölcke (2020–). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/umfeldbriefbrief.html?num=JP-UB0784


Informationen zum Korpus | Erfassungsrichtlinien

XML/TEI-Dokument | XML-Schema

Textgrundlage

H: SLUB, Nachlass Böttiger, Carl August (1760-1835)Mscr. Dresd. h. 37, 4˚, Bd. 193, Nr. 20
1 Bl. 4°, 2 S. Geringer Textverlust durch Einbindung des Briefs.