Edition Umfeldbriefe

Von Johann Gottlieb Eduard von Stainlein an Caroline Richter. München, 14. Februar 1826, Dienstag

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



|1

Abschrift des Briefes des Gesandten Stainlein

München d. 14ten Febr. 1826.

Ich möchte beinahe auf Ew. Hochwohlgeboren zürnen wenn Sie wirklich vermuthen sollten, daß ich erst einer äußeren Aufforderung bedarf, um mich dem Andenken Ihres verewigten Gemahles zu widmen und nach Kräften zur Beförderung des Nazionaldenkmals beizutragen, das ihm durch Herausgabe seiner vortrefflichen Werke gegründet werden soll.

Ich beehre mich vor allem auf Ihre schäzbare Zuschrift vom 4ten d. M. zu erwiedern, daß die unmittelbare Verwendung Sr Majestät des Königs bei dem Kaiser bereits Früchte getragen hat daß der Polizeipräsident Graf Sedlnietzky mir selbst die Versichrung gab, es stehe dem erbetenen Privilegium für die österreichischen Staaten durchaus kein Hinderniß im Wege, daß ich ferner die Zusage erhalten habe, die baldige Eröffnung desselben so viel als möglich zu befördern, daß die verspätete Expedition ganz allein durch die vorgeschriebenen Formen und Zirkel des Geschäftsganges begründet sein können, und daß es jedenfalls eines meiner ersten Geschäfte sein wird, Ihre Angelegenheiten wieder halt persönlich zu betreiben |2 Ich kann jedoch nicht umhin zu bemerken, daß vor mehreren Jahren theils in Grätz, theils in andern Städten der oesterreichischen Monarchie eben so schlechte als wohlfeile Auszüge aus den Werken Ihres seeligen Gemahls erschienen sind deren Konkurrenz den Absatz der neuen Original-Ausgabe in Oesterreich einigermaßen beschränken dürfte.

Ich ergreife übrigens diese Veranlassung Ihnen zu versichern, daß es mir ein ganz besonderes Vergnügen gewähren wird, Ihrer Angelegenheit zu dienen, und die Hochachtung zu bethätigen pp.

Frhrr von Stainlein

Zitierhinweis

Von Johann Gottlieb Eduard von Stainlein an Caroline Richter. München, 14. Februar 1826, Dienstag In: Digitale Edition der Briefe aus Jean Pauls Umfeld, bearbeitet von Selma Jahnke und Michael Rölcke (2020–). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=JP-UB0786


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage

h: BJK, Berlin V213
1 Bl. 8°, 1½ S. Über dem Brief vfrH: (Diese Abschrift ist von der Hand der Wittwe Richter's.), am urR vfrH: Caroline Richter, geb. Mayer