Edition
Korpus
Korrespondenz

Von Johann Ernst Wagner an Unbekannt. Meiningen, 20. Juni 1808, Montag

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



|1

Mein Brief hat Herrn Brentano abermals verfehlt. Werden Sie nicht endlich doch zürnen, wenn ich Sie bitte, ihn in Cassel, wo ich ihn vermuthe, gnädig bestellen zu lassen – im Notfalle nur durch seinen Freund, Herrn von Arnim, und bey Gelegenheit.

Entschuldigen vor Ihnen kann ich mich nicht! Aber ich wage es, Ihren Herzen zuzurufen: Verzeihung!

In grösster Verehrung

Ewr. Gnaden

unterth. dankbarer
JEWagner.

Zitierhinweis

Von Johann Ernst Wagner an Unbekannt. Meiningen, 20. Juni 1808, Montag. In: Digitale Edition der Briefe aus Jean Pauls Umfeld, bearbeitet von Selma Jahnke und Michael Rölcke (2020–). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/umfeldbriefbrief.html?num=JP-UB0883


Informationen zum Korpus | Erfassungsrichtlinien

XML/TEI-Dokument | XML-Schema

Textgrundlage

H: FDH,
1 Bl., ½ S. Anfang fehlt. In der Mitte der Seite Archivermerk: Nr, 3219. | Ernst Wagner. Kabinetssekretair zu | Meiningen. | s. Meus. 19te Jahrh. AulR vfrH. (?): (Wagner, Verfasser der reisenden Maler pp) | d. d. Meiningen den 20te Juny.