Edition Umfeldbriefe Korrespondenz

Von Johann Ernst Wagner an Unbekannt. Roßdorf (?), vor dem 24. Dezember 1803

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



|1

Durchl. Herzog befehlen mir

Ewr. Wohlgebohren

beykommende Sachen, nebst der Ansage zurück zuzuschicken, daß Sie sich mit solchen Leuten, und auf solche weise niemalen einliesen, ansonsten nähme dergleichen Geschicke kein Ende.

Wie immer

Ewr. Wohlgebohren
erbenerDiener
JEWagner.
Zitierhinweis

Von Johann Ernst Wagner an Unbekannt. Roßdorf (?), vor dem 24. Dezember 1803 In: Digitale Edition der Briefe aus Jean Pauls Umfeld, bearbeitet von Selma Jahnke und Michael Rölcke (2020–). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=JP-UB1032


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage

H: SBB  , Handschriftenabteilung, Slg. Autogr.: Wagner, Johann Ernst, Blatt 6
1 Bl. 8°, ½ S.


Korrespondenz

Zur Datierung: Sollte hier vom Meininger Herzog Georg I. die Rede sein, wofür einiges spricht, dann muss der undatierte Brief vor des Herzogs Tod am 24. Dezember 1803 geschrieben worden sein. In Frage käme allerdings auch der Herzog Emil August von Gotha.