Edition Umfeldbriefe

Von Johann Ernst Wagner an Friedrich Johann Justin Bertuch. Meiningen, 11. März 1808, Freitag

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



|1
Meiningen den 11n März 1808.

Wohlgeborener Herr!

Verehrtester Herr Legationsrath!

Erlauben Sie, daß ich Ihnen getreulich hier ein Exemplar meines neuesten Werkes zum freundlichen Andenken weihe!

Finden Sie den S. 405 desselben befindlichen Kunstschulplan der Verwendung eines deutschen Biedermannes werth, o dann, verehrtester Mann, darf ich auch um Ihre Stimme bitten, die im Publikum soviel gilt!

Ihrer verehrungswürdigen Familie meine reinste Achtung!
Ewig

Ewr. Wohlgeboren

ganzgehorsamsterDiener
JEWagner.

Zitierhinweis

Von Johann Ernst Wagner an Friedrich Johann Justin Bertuch. Meiningen, 11. März 1808, Freitag In: Digitale Edition der Briefe aus Jean Pauls Umfeld, bearbeitet von Selma Jahnke und Michael Rölcke (2020–). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/brief.html?num=JP-UB1061


XML/TEI-Dokument

Textgrundlage

H: GSA, 6/2032
1 Bl. 8°, ½ S.


Korrespondenz

Präsentat auf S. 2 aoR: Meiningen den 11: Mrtl. 1808 | Hl. Geh. Secr. Wagner.