Von Emanuel Osmund an Emil von Herder. Bayreuth, 1. Januar 1821, Montag

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



|1
B. am 1ten im 1821.

Mein himmlischer, mein reingeliebter Herder!

Ihr Brief war der erste für mich in diesem Jahr, er wird mir immer ein Erster bleiben.

Gottes reinen Segen Ihrem u – warum soll ich es verschweigen? meinem, durch Sie, meinem Minister u seinem u meinem Herder!

Wär' ich in Weimar ich würde auf des Heiligen Grab laufen u auf demselben betend danken dess für dessen Sohn, welcher mir u meinem Otto so vieles geworden ist.

Mit einer Katharrbrust – die mir schon mehrere Tage Hausarrest gegeben – lief ich auf die unsers Otto und mit Ihrem Oelblatt in der Hand zu u mit Freudenthränen in den Augen.

Er war ergriffen, gerührt, er zitterte u ich bat ihn, sich mir schriftlich zu erklären.

So eilt' ich eben wieder, wie Sie sehen, an meinen Schreibtisch, für Sie, an dem ich auch für Sie heute sitzen wollte, wenn ich Ihr liebes Liebesblatt nicht bekommen hätte u verschloß die Thüre hinter mir, um im Ungewöhnlichen |2 nicht von Gewöhnlichen gestört zu werden.

In der vergangnen Woche erhielt ich eine Antw. vom braven Minister Wangenheim.

Otto schrieb mir, indem er mir sie zurückschikte, es wäre Pflicht, Ihnen einen Auszug daraus für Ihren Minister bald mit zu theilen.

— Diesen Auszug erhalten Sie also zu diesem Zweck in der Beilage v. mir.

Am Tage darauf schrieb mir uns. Otto Mehreres u dav. wollt' ich Ihnen ab heute Nachstehendes abschreiben."Wenn p bis p zu beruhigen war."

Hatt' ich also nicht Stoff genug, Ihnen zu schreiben?

Erst als ich heute v. Otto zurück war u Ihren Brief ruhiger gelesen, fand ich, daß Otto Manches noch nicht wissen sollte.Dank, rechten Dank, für Ihre Wünsche u für uns. Ministers mich ehrend u erhebendes Gedenken.Drücken Sie ihm seine kräftige Hand für mich, recht mit Ihrer u meiner Liebe.

Meiner Fr. hat Ihr Gruß recht wohl gethan pp

Über Otto zu erwartende bejahende Erklärung bald

mehr v. Ihrem
OSmd.

Auf Organ bes. No 43 pp
und die Fragmente aufmerksam gemacht

Zitierhinweis

Von Emanuel Osmund an Emil von Herder. Bayreuth, 1. Januar 1821, Montag. In: Digitale Edition der Briefe aus Jean Pauls Umfeld, bearbeitet von Selma Jahnke und Michael Rölcke (2020–). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/umfeldbriefbrief.html?num=JP-UB1367


Informationen zum Korpus | Erfassungsrichtlinien

XML/TEI-Dokument | XML-Schema

Textgrundlage

H: GSA, 44/341a
1 Bl. 8°, 2 S.


Korrespondenz

B: Von Emil von Herder an Emanuel Osmund. München, 29. Dezember 1820