Von Konrad Heinrich Karl von Feuchtersleben an Ernst von Feuchtersleben. Hildburghausen (?), Anfang 1800

Darstellung und Funktionen des "Kritischen und kommentierten Textes" sind für Medium- und Large-Screen-Endgeräte optimiert. Auf Small-Screen-Devices (z.B. Smartphones) empfehlen wir auf den "Lesetext" umzuschalten.



|1

Um Dir eine genaue Schilderung von Richtern zu liefern , kenne ich ihn wohl selbst nicht genug, übrigens dürfte ich auch nicht einmal meiner Beurtheilungskraft bey solche einem Unternehmen zutrauen, weil es der Meinungen über eine Sache oft so viele giebt, als der Personen, die sie beurtheilen. – Hier muß man die Meinungen sammeln, vergleichen und wenn man ihn gesehen hat, das Resultat ziehen, was dahin ausfallen wird, daß er ein sehr gelehrter, wahrscheinlich ganz rechtschaffener und edler Mann ist, der aber für die wenigsten Gesellschaften was angenehmes hat .

Lese seine Schriften – die sind voll erhabener Phantasie.

Zitierhinweis

Von Konrad Heinrich Karl von Feuchtersleben an Ernst von Feuchtersleben. Hildburghausen (?), Anfang 1800. In: Digitale Edition der Briefe aus Jean Pauls Umfeld, bearbeitet von Selma Jahnke und Michael Rölcke (2020–). In: Jean Paul - Sämtliche Briefe digital. Herausgegeben im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften von Markus Bernauer, Norbert Miller und Frederike Neuber (2018–). URL: http://jeanpaul-edition.de/umfeldbriefbrief.html?num=JP-UB1973


Informationen zum Korpus | Erfassungsrichtlinien

XML/TEI-Dokument | XML-Schema

Textgrundlage

D: Ilwof, S. 499–500.


Korrespondenz

Zur Datierung: zwischen Konrad Heinrich Karl von Feuchterslebens Brief an Ernst von Feuchtersleben vom 3. Dezember 1799 und Caroline von Feuchtersleben Bekanntmachung ihrer Verlobung mit Jean Paul in ihrem Brief an ihren Bruder Ernst von Feuchtersleben vom 28. März 1800.